Sonntag, 13. Dezember 2015

Auf großem Fuß ...

... lebt der Große ;-)
Logisch! Der Große auf kleinen Füßen - das tät ja gar nicht passen! 
Entsprechend länger dauert die Produktion, aber gestern sind die neuen Socken fertig geworden :-)




Donnerstag, 3. Dezember 2015

Einige Stiche

Endlich hab ich mal wieder ein klein wenig Nähzeit gefunden :-)
Viel ist nicht entstanden aber immerhin ... besser als nix :-)
Meine Schwester hatte einen Strickpullover, der zu einem Kissen umfunktioniert werden sollte weil Strickkissen doch grade so in sind. Ein ganz großes sollte es sein, weil das Innenleben dafür schon vorhanden ist. Aber die abgeschnittenen Ärmel konnte ich nicht einfach wegwerfen und habe noch ein Minikissen dazu genäht.


Das dicke Material war schon eine Herausforderung für die NähMa, die Ovi und mich.

Zur "Erholung" habe ich dann noch ein Nadelkissen genäht. Ich musste unbedingt diese Art, zwei Quadrate zusammen zu nähen mal ausprobieren und ein großes will und brauche ich grad nicht.




Sonntag, 22. November 2015

Schon wieder

Schon wieder habe ich ein Paar Socken fertig. Dank einiger Entspannungs- und Gymnastikübungen kann ich derzeit wieder ganz gut stricken ohne zu heftige Verspannungen zu bekommen. Freu!

Nähzeit? Leider Fehlanzeige :-(



Freitag, 13. November 2015

Längere Abende

Die längeren Abende fördern die Sockenproduktion - schließlich naht der Winter und Weihnachten.


Freitag, 6. November 2015

Genau zwei Monate ...

... war hier nichts los. Wie schnell die Zeit dahinrennt. Ich konnte mich inzwischen auch sehr wenig textil betätigen.
Vielen Dank für die lieben Kommentare zum vorigen Post!
Aber ein klein wenig kann ich doch berichten.

Ganz langsam sind 3 Paar Socken aus Wollresten fertig geworden.




Vor einigen Tagen bin ich von einem fünftägigen produktiven und erholsamen Treffen mit sieben gleichgesinnten Ladies zurück gekommen. Wunderschöne Bilder davon könnt Ihr auch bei der lieben este angucken. 
Bei mir gibt es nur ganz wenige Bilder, ich hatte dummerweise während der Nähtage mit äußerst lästigen Viren zu kämpfen und meine Aktivitäten waren recht ausgebremst. Allerdings wurde ich von allen Seiten liebevoll verwöhnt und umsorgt. Vielen Dank dafür Ihr Lieben! 


Vom Näma-Pedal auf die Wärmflasche und zurück - auch eine Art Gymnastik ;-)


Immerhin konnte ich K. mit dem zweiten und dritten Babyquilt (der erste fand hier bereits Erwähnung, Schwangerschaft scheint ansteckend zu sein) für ihre Freundinnen unterstützen. 

 Und ein neues Quilttop ist auf den Weg gebracht.


Das wars auch schon. Wünscht mir mehr Nähzeit bitte !!!

Bis hoffentlich bald 
Euer
faedchen







Samstag, 5. September 2015

Veränderung und blaue Stoffbrösel

Einige Veränderungen in meinem Umfeld erfordern veränderte Prioritäten.
Meine Zeit ist deutlich knapper geworden, da müssen hier und dort Abstriche vorgenommen werden.
Sorry, aber ich werde mir das Kommentieren weitgehend sparen aber weiter mitlesen so gut es geht.
Auch hier in meinem Blog wird es wohl mangels Nähzeit und vorzeigbarer Ergebnisse deutlich stiller werden.
Immerhin ist ein neuer Quilt gestern Abend fertig geworden - lang genug hat's gedauert.
Hier ist "Blaue Stoffbrösel"

-ausgerollt auf dem Rasen
- lässig in der Liege 


- schlapp über'm Zaun 

Hier ist das kleine bisschen Quilting zu sehen ... 


 ... und hier die Rückseite. 

Dafür habe ich einen ziemlich irren Stoff "entsorgt", wenn ich ihn in echt angucke wird mir ganz schwummrig. 

Das Label aus meiner Sticki.


Hoffentlich

Dienstag, 28. Juli 2015

Ganz viel nichts

Irre viele Sachen drängeln sich zurzeit zwischen die Nähmaschine und mich. Deshalb gibt es nichts Textiles zu zeigen. Und dann bin ich demnächst erstmal weg, um dort ganz viel NICHTS zu tun.

Diesmal bis nicht ganz so bald
faedchen

Samstag, 18. Juli 2015

Unterstützung

K. will einen Babyquilt für eine ihrer Freundinnen nähen und ich stehe ihr gern mit Rat und Tat und meiner Sticki bei.
Hier ist das Probestück ...
... und hier die Ecke vom personalisierten Quilttop.
Und während die Sticki stickt schiebe ich nebenbei "Blaue Stoffbrösel" durch die Janni. 
Das ist bei 28° Zimmer- und 30° Außentemperatur eine durchaus schweißtreibende Angelegenheit ;-)




Gaaaaanz laaangsaam

Früher einmal habe ich diese Temperaturen geliebt aber jetzt - woran liegt das nur? - muss ich doch mindestens einen Gang runter schalten und die Aktivität ist deutlich verlangsamt. Aber ich beklage mich (noch) nicht, denn kalte Regensommer mag ich gar nicht.
Für eine ganze Weile hatten mein PC und das Internet immer wieder Kommunikationsprobleme, deshalb - sorry - gab es keine Kommentare.
Immerhin habe ich inzwischen ein wenig gestichelt.

"Lila Kreuzungen" ist fertig.
Der Quilt ist wirklich lila, auch wenn es auf den Bildern mehr blau aussieht.



Für die Rückseite war der Stoff zu knapp, deshalb die bunten Quadrate in der Mitte.


Damit die Kuscheldecke schön weich bleibt ist sie kaum gequiltet, eigentlich nur stabilisiert.

Eine Abnehmerin hat sich auch schon gefunden. :-)







Donnerstag, 9. Juli 2015

Weiche Beute

Hier liegen neue Stöffchen auf meinem Bügelbrett.
Ich habe meinen Vorrat an "hell und zurückhaltend" aufgefüllt. Die eignen sich besonders gut, um Ruhe in meine vielen Scraps zu bringen.

Sonntag, 5. Juli 2015

Schatten

Wenn es auf der Terrasse zu heiß wird - was letzten Sommer nicht ein einziges Mal vorgekommen ist - suche ich Schatten unter dem Apfelbaum. Dieser Tage ist mir allerdings auch das noch zu warm und ich bevorzuge das dichte Blätterdach vom großen Haselnussstrauch.
Aber ich will nicht über die Hitze meckern, sie gehört zum Sommer den ich sehr genieße dazu. In unseren Breiten ist er ohnehin viel zu kurz.

Sonntag, 21. Juni 2015

Matheschwäche und Planänderung?

Nachdem ich in Mathe nie ein großes Licht war und sich das offensichtlich auch nicht mehr ändert, sollte ich mich für die Planung meiner Quilts lieber vertrauensvoll an meine Freundin wenden. Schließlich unterrichtet sie u.a. auch Mathe. Mich darin zu unterrichten ist wohl eher hoffnungslos.
Jedenfalls ist mir heut Nacht noch plötzlich aufgefallen, dass die Sternenreihen ja nicht einfach aneinander grenzen sondern etwas ineinander greifen.
Hier ist das gut zu sehen.
(gefunden auf Pinterest und hier)

Das bedeutet, ich bräuchte nach der neueren Berechnung mindestens 252 statt 216 Sterne.
Vorsichtshalber werde ich das aber von der mathekompetenten Freundin prüfen lassen ;-)

Allerdings plagen mich neuerdings auch wieder Schmerzen im Nacken- und Schulterereich. Muss ich nach dem Sockenstricken nun auch noch das Handnähen aufgeben? Heul!
Da werde ich die Zusammenhänge  noch beobachten und notfalls muss ich den Plan ändern und das Sternchenprojekt wird drastisch kleiner werden.
Schönen Sonnwendsonntag!


Ca. 6,5%

Während des Sternchen-Nähens am Abend vorm TV (Terrassennähen war ein kurzes Intermezzo, jetzt ist es kalt und nass draußen) ist auch eine ungefähre Zielvorstellung entstanden.
Für eine schön große Decke bräuchte ich 216 Sterne, 14 habe ich schon ;-) 
Aber vielleicht wird die Decke ja doch kleiner - mal sehen. 

Samstag, 20. Juni 2015

Produktiver

Viel produktiver als ich es bin ist meine Freundin! Sie hat schon wieder ein Kinderquiltchen fertig und aus meiner Sticki kommt das Label dafür.

Samstag, 6. Juni 2015

Noch ein Anfang

Während es sich bei der Sternchenproduktion von hier um ein neues Ufo handelt ist es bei diesem Beginn nun der Abbau eines solchen.
"Gut Ding will Weile haben" ist ja eine erstklassige Ausrede, um ein Ufo noch länger vor sich her zu schieben. Bei Quiltsandwiches kann das bei mir schon mal der Fall sein. Im Moment warten drei davon auf's Quilting, denn ich patche lieber ein neues Top. Aber nun müssen die drei erstmal fertig werden ( hab ich mir zumindest vorgenommen ;-)).