Samstag, 30. März 2013

Nähwetter

Eigentlich will ich jetzt Frühling und endlich Sonne und ein bisschen Wärme und ...
aber rein nähtechnisch ist dieser endlose Wahnsinnswinter eher förderlich.

Noch ein Shirt, das ich nicht mehr mochte ist mutiert ...

... jetzt mag ich es doch wieder ;-)

Behälterchen für M. und G.,


 und noch mehr Geschirrhandtücher, die so aussehen wie diese hier habe ich genäht.

Bis bald, faedchen

Freitag, 29. März 2013

Leeres Plätzchen

Die großen Socken sind fertig, waren sie gestern schon, aber da war ich zu sprachlos ...


 ... die nächsten sind auf den Nadeln ... ungewohnt, der leere Platz neben mir, so ohne Pelzchen zum dann und wann Kraulen ...

 
Bis bald, faedchen

Mittwoch, 27. März 2013

Neue Kenntnisse

Neue Kenntnisse habe ich unlängst im Nähkurs erworben.
Dehnbare, glatte und rutschige Materialien,
Jersey, Stretch, Microfaser, Gummi, ...
das alles fürchte ich nicht mehr! :-)
Und ich übe fleißig. Insgesamt sind 24 neue Teilchen entstanden!

Aus neuem Material,



 aus Jersey-Resten,


 und aus ollen T-Shirts.
 Ein ausgedientes Shirt - aus eins mach zwei :-)
- von vorne ...

 und hinten.



Bis bald, faedchen

Immerhin

Immerhin, ...



es taut, ... nur ein wenig zwar, aber besser als nochmal Neuschnee und Dauerfrost ist das allemal.

Bis bald, faedchen

Dienstag, 26. März 2013

Langsam

Sie wachsen langsam, die Sohnsocken, denn sie müssen besonders groß werden.

Aber immerhin wachsen die Socken, wenn schon sonst nix wächst bei der Kälte. Brrrrrrrr!

Bis bald, faedchen

Sonntag, 24. März 2013

Alter Schatz

Es ist so bitterkalt draußen, dass ich heute wieder etwas Zeit im Nähstübchen verbringe.
Dabei habe ich oft Freude an einem alten Schatz aus der Schneiderwerkstatt meiner Eltern.

Ich will hier keine Werbung machen, aber das Ding sieht nun mal so aus
- von der Seite

- von oben

- von vorn


Ist sie nicht einfach schööööön?
Zweckmäßig ist sie sowieso!

Bis bald, faedchen

Freitag, 22. März 2013

Sonnig aber kalt

Sonnig aber kalt war es hier heute - mit leichter Winterjacke und Gartenhandschuhen so grade draußen auszuhalten.
Also bin ich heute draußen rumgekrabbelt: Die Rose vom Winterschutz teilweise befreit und erfrorene Triebe abgeschnitten, die jap. Weinbeere abgeschnitten, die Wurzel ausgegraben (sie ist künftigen Aktivitäten im Weg) und allerlei Winterkram beseitigt.
Keine Nähzeit heute :-(
Wann regnet - bitte nicht schneit - es wieder??? dass ich wieder nähen darf?  ;-)

Bis bald, faedchen

Dienstag, 19. März 2013

Ohne Kaffee ...

... könnte ich schon überleben, aber schön wär's nicht! Ich liebe das Gebräu, ... allein schon der Duft, ... und die Gemütlichkeit, die so ein Tässchen verbreitet, ...
Deshalb habe ich für einen ganz lieben Menschen - der Kaffee genauso liebt wie ich, und Kaffeevollautomaten noch dazu - passende Geschirrtücher genäht.


Bis bald, faedchen

Montag, 18. März 2013

Nix los

Nähtechnisch ist hier im Moment wenig los. Neue Endloshandtuch-Geschirrtücher sind in Arbeit. Bild kommt, wenn sie fertig sind. 

Bis bald, faedchen

Freitag, 8. März 2013

Testreihe


Alle Schüler lieben zurzeit Stifte, deren Linien durch Wärme - Radierer, Sonne, Heizung, Föhn, Bügeleisen, ... - verschwinden. 
Um festzustellen, ob selbige Schreibgeräte auch zur zeitweiligen Markierung von Stoffen geeignet sind habe ich einen Test gemacht. Die Testreihe ist abgeschlossen, hier der Bericht:

- Verwendet habe ich ein Läppchen reinweißer feiner Baumwolle, ähnlich Batiks
und den ... Spezialstift in schwarz.

1. Schrift auf Stoff gut lesbar, sehr feine Linien  








2. Drüber gebügelt, Linien auf den ersten Blick weg, ... 




... bei genauer Betrachtung sind aber Linien sehr weiß (man glaubt es nicht, aber weiß auf weiß geht!?!?!!!) noch leicht zu sehen. 




3. Läppchen zusammen mit anderer Wäsche bei 30° in der Waschmaschine gewaschen -
im feuchten Zustand nix zu sehen.

4. Läppchen luftgetrocknet, kein Wäschetrockner, noch immer nix.

5. Ab ins Gefrierfach, 



drin vergessen, nach 2 Tagen wieder raus :-(
die Linien sind teilweise wieder da! 



Unsichtbar durch Bügeln oder nicht, das Zeugs ist offensichtlich nicht auswaschbar.
Deshalb werde ich den Stift durch ganz banales Schreiben auf Papier verbrauchen und Stoffe wieder wie gehabt mit Kreide, Bleistift, Seife etc. markieren.


Bis bald, faedchen

Neues für's Bücherregal ...

... kam gestern am frühen Abend hier an.


Danke für den Supertipp liebe I.

 Bis bald, faedchen

Donnerstag, 7. März 2013

Früher ...

Früher waren es die Knie seiner Kinderjeans, jetzt sind es die Knopfleisten seiner Oberhemden und die Taschen seiner Anzughosen, die Mutters Rettungsversuche nötig haben.


 Bis bald, faedchen

Montag, 4. März 2013

Weg mit den Stoffresten

Fünf beidseitig verwendbare Tischsets sind es noch geworden. Die jetzt noch übrigen Reste reichen für keins mehr und sind weitergegeben. Nun überleg mal, was Du damit anstellst liebe G. :-)



Bis bald, faedchen