Sonntag, 2. Juni 2013

Unfassbar!

Echt unglaublich diese Wassermassen!
Wo gestern kurz mal noch ein Auto abgestellt war, das mit Schliddern grad noch weg kam, bilden sich heute Nachmittag plötzlich Pfützen.


Dann kommt das Wasser vom Nachbargarten rüber, Gartenstühle und Apfelbaum kriegen nasse Füße.


Unsere Wiese wird zum See ...


... und das Nass schleicht sich auf der anderen Seite ab durch die Hecke raus auf die Straße.



Gibt es die Sonne eigentlich noch? Langsam habe ich auch im warmen und trockenen Stübchen das Gefühl von feuchtkalten Füßen und mein Mitgefühl gilt heute allen, die in Passau und sonstwo wirklich nasse Füße haben! 

Bis bald, faedchen

Kommentare:

  1. Puh, ein Glück floss das Wasser nur durch den Garten. Es ist schrecklich, was einige Menschen durch die Wassermassen erleiden müssen.

    Liebe Grüße Marle
    PS, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!Hoffentlich wird es mit dem Wasser bald besser,das Nachher ist leider auch schrecklich! Danke für deinen Kommentar in meinem Blog.Natürlich habe ich deinen Quilt gesehen und nachgeahmt(hoffentlich bist du mir nicht böse).Aber deiner ist definitiv schöner in den Farben, auch weil die Zacken anders laufen.So viel Stoff hatte ich nicht mehr.Liebe Grüße aus Wien Erika.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Erika,
      keinesfalls bin ich böse, im Gegenteil! Wir gucken doch alle mehr oder weniger voneinander ab, lernen dabei und schaffen etwas anderes oder neues. Die Anregung für meinen kam auch von einer Grafik im www.
      Das kleine Wässerchen in meinem Garten ist längst weg und absolut banal angesichts der Verwüstungen und Bedrohungen entlang der Donau, der Mulde, der Elbe, …
      Jetzt im Nachhinein ist die Pfütze gar nicht der Rede wert gewesen.

      Löschen
  3. Boah! Land unter sagt man hier oben!

    Nana

    AntwortenLöschen

Danke, ich freu mich, dass Du bei mir reingeschaut hast und Dir Zeit nimmst zu kommentieren!