Freitag, 25. Januar 2013

Suchbild und Spielzeug

Gestern Abend habe ich mal wieder Couchtisch samt Teppich verschoben, um beim erneuten Heft-Gekrabbel genug Platz zu haben. Ein weiteres vielversprechendes Ufo ist damit einen großen Schritt weiter.
Meine Pantoffel neben dem Sandwich sind leicht zu sehen, aber wer findet die Heftgarnrolle auf dem Top?
Danach habe ich noch ganz entspannt auf dem Sofa das Fernsehabend-Handnäh-Projekt dieser Woche fertig gestellt. Die Stoffe sind Gardinen-Musterchen vom Raumausstatter, die noch für einen zweiten Ball reichen. Die Füllung: klein gerissene Reststreifen Volumenvlies, die ich an den Rändern des obigen Projekts abgeschnitten habe.
Nachdem es in unserer Familie und darüber hinaus im Moment nur Erwachsene gibt und auch das Katertier ein Greis ist habe ich keine Ahnung, wer mit dem Ball spielen soll. Aber es hat Spaß gemacht, ihn zu nähen.



Bis bald, faedchen

Kommentare:

  1. Toll ist der Quilt!Hast du Crazy- oder Crumbtechnik verwendet? Der Ball gefällt mir auch sehr.Ich habe auch Mangel an Kleinkindern in Familie und Umgebung mache aber auch manchmal Kindersachen.Irgendwann werden sie dann als Geschenk gebraucht.
    Liebe Grüße aus Wien Erika.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Erika,
      zwar wusste ich, dass Crazy mit Zierstichen aufgenähte Stoffstücke sind, kannte aber für meine Art, die Schnipsel zusammen zu nähen keine Bezeichnung. Durch Deinen Kommentar - danke! - habe ich nun gegoogelt und was dazu gelernt. Der Quilt ist ein Crumb-Quilt :-)
      Liebe Schlauer-als-vorher-Grüße
      faedchen

      Löschen
    2. Siehst du, kannst dir auf die Brust klopfen,dass du die Crumb-Technik auch ohne Bonnie Hunter entdeckt hast.Ich liebe diese Technik und habe schon einige (Hunde)Decken so gemacht.Herrlich zum Verarbeiten von Stoffresten.Übrigens ich mache Crazy-Blöcke ohne Zierstiche, geht auch und sieht nett aus.
      Liebe Grüße Erika.

      Löschen

Danke, ich freu mich, dass Du bei mir reingeschaut hast und Dir Zeit nimmst zu kommentieren!