Montag, 23. April 2012

Italien braucht Platz

Deshalb hat man von dort mittels Föhn die Berge mal wieder ein Stück nach Norden geschoben. Heute begannen sie gleich hinter dem Strauch in unserem Garten, der im Vordergrund ganz verschwommen zu sehen ist. Leider war ich spät dran und konnte grade noch das letzte Tageslicht einfangen.


Auch Nachbars Katze genießt den Ausblick.



Bis bald faedchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, ich freu mich, dass Du bei mir reingeschaut hast und Dir Zeit nimmst zu kommentieren!