Freitag, 27. Oktober 2017

Erstens kommt es anders ...

zweitens als man denkt.
Schon eine ganze Weile drängelt sich das Leben gnadenlos zwischen die Nähmaschine und mich. Das wird voraussichtlich auch noch nicht so bald ein Ende haben.
Aaaaaaber! Nähkram und ein paar Klamöttchen sind gepackt, ab morgen darf ich für vier Tage Nähferien zusammen mit sechs gleichgesinnten Ladies genießen.
Ich freue mich riesig drauf!

Sonntag, 18. Juni 2017

Kleine Schweinerei

Eine kleine Schweinerei hatte ich heute auf meinem Bügelbrett, aber der Reihe nach:
Hier habe ich schon mal Sockensohlen mit Latex bepunktet. Einige von Euch wollten gern einen Erfahrungsbericht - nun hier kommt er:
Die "User" meiner Socken sind von der Rutschbremswirkung sehr angetan und auch eine erste Wäsche ist spurlos an den Gummipunkten vorüber gegangen.
Inzwischen habe ich einige weitere Sockenpaare mit Latex versehen und dabei festgestellt, dass der Brei zäher wird und zunehmend schwerer aus dem Fläschchen zu drücken ist. Heute wollte ich diese Socken mit der Bremse ausstatten.
Ich musste so fest auf das Kunststofffläschchen drücken, dass mit PLOPP! die Tülle herausgefallen ist und dazu noch ein großer Teil vom Latex heraus kam. Bääääh!  Zum Glück hatte ich Backpapier auf meinem Bügelbrett liegen.
Mit Mühe konnte ich den Brei wieder in den Behälter bringen aber ich fürchte, durch den Luftkontakt ist der Latex noch fester geworden und könnte für ein nächstes Mal schon unbrauchbar sein 😡😞
Dabei ist noch mehr als die Hälfte übrig 😠😭
Wird Inhalt aus dem Plastikfläschchen gedrückt strömt danach Luft rein. Durch den Luftkontakt wird der Latex offensichtlich schon im Behälter fester. Das scheint mir die Ursache des Problems zu sein. Eine Metalltube wäre das bessere Behältnis dafür, denn da kommt nur was raus und nix rein. Ansonsten finde ich (und meine Sockenuser) die "gebremsten" Socken total super.




Freitag, 16. Juni 2017

Zufrieden

So gefällt mir das doch viiiiel besser! Jetzt sind das Ohio Stars!
Damit bin ich zufrieden, so können alle Sets werden.


Mittwoch, 14. Juni 2017

Rückwärts nähen

Nun tu ich es doch, ich nähe rückwärts 😏.
Igitt, trennen ist mühsam, aber ich kann die verschwundenen Stars (siehe hier) einfach nicht aushalten.
Also den Teil mit den Quadraten größtenteils zurück auf Anfang. Nachdem ich Rahmen und Sterne in einem durch genäht habe klappt es selten, nur den Rahmen zu trennen. Meistens leidet auch der Stern und dann mach ich ihn gleich ganz raus. Das ist öde aber ich glaube nachher bin ich mit Ohio Stars die wirklich gut rauskommen viel glücklicher.

Vielleicht


Montag, 12. Juni 2017

Eins von acht - der Prototyp

Heute konnte ich mir einen ganzen Nachmittag Nähzeit gönnen 😊😊😊
Da habe ich mir das erste der acht Tischsets vorgeknöpft, die ich auch noch nachquilten möchte.
Lektion gelernt - wenn ich künftig Tischwäsche nähe, dann werde ich nicht mehr faul sein, sondern gleich noch vor dem Annähen des Bindings "vernünftig" quilten 😉
Das Vorher-Bild:

Und so sieht das erste Set nun aus:
Habt Ihr schon mal Quilts gequiltet? 😜Ich jetzt schon! 😜Und zwar die Quilts, die im Vordergrund des Motivs auf der Wäscheleine hängen.
Über die kleinen Flying Geese habe ich zu eng mäandert, da wellt sich jetzt der Rand ein wenig. Also gehe ich bei den restlichen sieben großflächiger drüber.
Ansonsten passen die gequilteten Quilts für mich.
Nachdem bei den Quadraten zwei Versuche, die Ohio Stars free motion rein zu quilten daneben gegangen sind - gerade Linien und exakte Winkel kriege ich fm einfach nicht hin - habe ich es fm über Papier versucht. Nach einmal Papier entfernen war klar: 14 mal pro Set, also 112 mal Papier abpfriemeln 😲- neeee, das halten meine Nerven nicht aus 😯!
Also mache ich diesen Teil maschinengeführt. Zwar wird mir dabei fast schwindlig vom vielen Rumdrehen aber da die Sets so klein sind ist das in der Nähma gut machbar. Dabei habe ich nun auch endlich den Wert des Kniehebels für mich entdeckt. Bisher waren das für mich immer Turnübungen unterm Nähtisch aber mit etwas Übung klappt es jetzt schon ganz gut.
Und ich sehe erst jetzt auf dem Foto, dass durch die Umrandung die Stars gar nicht mehr zu sehen sind, sondern zu Kreuzchen in Quadraten geworden sind 😩 Alles auftrennen ??? Wohl kaum.
Sieben Stück habe ich noch vor mir und ich werde Euch nicht damit langweilen, hier über die gleichförmigen Fortschritte zu berichten,

deshalb wahrscheinlich bis nicht ganz so bald

faedchen 


Donnerstag, 8. Juni 2017

Nacharbeit

Diese Tischsets sind schon lang vermeintlich fertig, siehe hier. Sie lagen in der FeWo und wurden kaum genutzt. Unlängst mussten sie nun doch zum ersten Mal gewaschen werden und die Motive haben danach deutlich gebeult. Da habe ich beschlossen, dass das so nicht bleiben kann! Das quilte ich platt! Damit bin ich nun gestern fertig geworden und ich bin recht zufrieden mit dem Erbebnis.
Hier noch ein paar Details.

Nächstes Projekt neben der NähMa von hier - gleich alt, gleich wenig genutzt, 6 von 8 noch nicht einmal gewaschen aber bei zweien schon das gleiche Problem wie oben.
Also auch hier Nacharbeiten in Form von agressivem Plattquilten! Nur wie genau? Grübel ...
Morgen ist sowieso erstmal wieder der Garten dran - leider 😒



Mal wieder Täschchenfieber

Die Geschenkeschublade ist ziemlich gut gefüllt zurzeit 😊. Da sind zum Beispiel zwei kleine Geo Bags, ...

... ein sehr verkleinertes Täschli nach einer Anleitung von hier, ...
und zwei Mini-Kosmetiktäschlein.
Schließlich habe ich nochmal eine große Retreat Bag genäht (Anleitung hier). Mein Handnähzeug wanderte jetzt in diese Tasche. Was mit der ersten von hier passiert weiß ich noch nicht. Sie steht jetzt oben drauf auf der Kommode mit der Geschenkeschublade,  rein passt sie nicht mehr  😁
Das letzte Täschchen habe ich heute schnell aus "Plastikleder" genäht. Gögas Smartphone hat unlängst Farbspritzer abbekommen. Dass das nicht wieder passiert liegt es jetzt in der neuen Hülle auf der Abdeckplane oder demnächst in der Werkstatt oder wo immer es gefährdet ist. Und das ist es eher oft 😜

Samstag, 3. Juni 2017

Lang, lang ist's her

Heute zeige ich Euch nichts neues sondern zwei Antiquitäten. 
Als Teenie habe ich diese Schlange vor vielen Jahren mal aus "Plastikwolle" als Sofa- bzw. Bettdekoration und Kuscheltier (???)  gestrickt und mit ausgedienten Feinstrumpfhosen ausgestopft. Füllwatte war da noch eher ein Fremdwort für mich und in der Nachkriegskindheit wurde auch noch sehr gespart.
Nun ist ihre Zeit längst vorbei und sie ist nach dem Fotografieren direkt in die Mülltonne gewandert.
Das folgende Foto hat mir eine Jugendfreundin geschickt. Sie räumt wohl auch grade aus.
Wir hatten uns etwa zur Entstehungszeit der Schlange absolut identische Handtaschen selbst gehäkelt (!). Hippies lassen grüßen 😜
Meine gibt es längst nicht mehr. Ich hatte schon total vergessen, dass es sie mal gab.





Freitag, 2. Juni 2017

Mal wieder da

Es war hier ziemlich lang ruhig und ich fürchte auch künftig wenig Zeit zum Nähen und Bloggen zu finden. Aber immerhin kann ich heute mal all die Kleinigkeiten zeigen, die ich zwischendurch klein häppchenweise doch genäht habe - vorsicht Bilderflut ;-).


Drei Luftballonhüllen
Eine Reihe Schmetterlinge, Anleitung hier 
Eine Anzahl Kabelhalter. Dafür gibt es Anregungen und Ideen in verschiedensten Ausführungen im Netz. Meine habe ich von einem aus Leder abgekupfert, der zu einer Handtasche dazu gehört.
Beim Stoffmarkt habe ich nur kleine Einkäufe gemacht.

Beim alljährlichen Treffen von gut 30 nähverrückten Ladies am verlängerten Wochenende konnte ich endlich mal wieder richtig die Nadel zum Glühen bringen.
Einen schon fertig genähten Weihnachtstischläufer habe ich dort zunächst mit Tannenbäumchen und Sternen bequiltet.
Danach je eine große und kleine Retreat-Bag nach der Anleitung von hier genäht.
Eine Geo-Bag ausprobiert, Anleitung hier
Und noch ein Täschchen mit Anleitung und Hilfe von GL genäht. Vielen Dank liebe G!
Dazwischen mal ein Kaffee am End vom See 😋😉😊
Schließlich habe ich noch einen neuen großen Quilt ein Stück weit vorbereitet.
Ein schönes, langes, sonniges Pfingstwochenende wünsche ich Euch!



 





Montag, 3. April 2017

Tischsets

Die sechs Tischsets von hier sind längst fertig, waren aber ein Weilchen ausgeliehen für die Quiltmesse in Erding. Nun sind sie wieder da und endlich habe ich auch Zeit gefunden zum Fotografieren und zeigen. 



Ansonsten komm ich nähtechnisch zurzeit zu gar nix 😒 leider viel zu viele andere Baustellen.